Mit dem Einsatz und der Auswahl der Gewinnspiel-Gewinne für Ihre Zielgruppe kann man den Response auf Gewinnspiele deutlich erhöhen. Die Gestaltung der Aufgabe und die Auswahl der Gewinne sollte dabei zwingend zielgruppenkonform sein. Alles in allem gilt: Gewinne suchen sich ihre Zielgruppe und Zielgruppen suchen sich ihre Gewinne. Dies gilt es auf höchstem Niveau in Einklang zu bringen. Die Gewinne müssen dem potentiellen Teilnehmer schmecken und nicht dem Veranstalter. Wer da auf das falsche Pferd setzt, macht damit das Gewinnspiel an der Zielgruppe vorbei. Auch sollte man Vorsicht walten lassen, wenn man sich die Gewinne sponsern und von einer möglichen Budgeteinsparung blenden lässt.

Beachten sollte man, dass Gewinne gewissen Moden unterliegen. So gab es z. B. vor ca. 8 Jahren einen richtigen Hype mit iPhone- und iPad-Gewinnspielen, danach gab es einen Zeitraum von ca. 12 Monaten mit sog. Gutschein-Gewinnspielen, die insbesondere von sog. Massen-Generierern eingesetzt worden. Die haben EUR 500-Gutscheine von Amazon, Edeka, Rewe, H & M etc. ausgelobt und sich damit geschickt die Markennamen zueigen gemacht.

Große Gewinnpläne mit großartigen wertvollen Gewinnen kann man entweder voll budgetieren oder aber auch die Chance versichern lassen. Hier lesen Sie mehr über Gewinnversicherungen.

Hier ein kleiner Überblick der meist gefragtesten Gewinne unter Zielgruppengesichtspunkten.

Auto-Gewinnspiele

Autogewinnspiele sind der Klassiker unter den Gewinnspielen. Autogewinnspiele laufen immer noch am besten, weil Autos nach wie vor der Deutschen „liebstes Kind“ sind. Gewinnspiele, die zum Beispiel die gleiche Summe in Bar ausloben, erzielen niedrigere Responsequoten als ein klassisches Autogewinnspiel. Ein Auto möchte jeder gewinnen, auch wenn er sich gerade ein neues Auto gekauft hat, dies mag wohl daran liegen, dass die Verwertung eines Autos beim Verkauf sich jeder sehr gut vorstellen kann. Außerdem kann man mit keinem anderen Gewinn so genau Zielgruppen fokussieren. Es macht nämlich einen großen Unterschied, ob man ein knallrotes Mini Cabrio oder einen mittelgrauen Audi A4 auslobt. Beide Autos locken völlig andere Teilnehmer an.

Dabei kommt es nicht unbedingt auf den Wert des Autos an. Ein niedrigwertiges Auto kann durchaus besser performen, als ein teurer Porsche zum Beispiel. Auf Auto-Gewinnspiele gehe ich hier noch gesondert ein.

Bargeld-Gewinnspiele

Mit der Auslobung eines hohen Geldbetrages spricht man generell jede Zielgruppe an, da sich jeder über einen Zuschuss zu seinem Verdienst freuen würde. Doch fehlt diesem Gewinnspiel der direkte Bezug zu einer konkreten Werbebotschaft, und zieht Teilnehmer an, die an der eigentlichen Marke kein Interesse haben. Der Einsatz eines Bargeldgewinnspieles ist im Einzelfall zu prüfen, da es die angestrebte Werbewirkung verwässern kann.

Generell habe ich zu Bargeld-Gewinnen ein sehr gespaltenes Verhältnis. Bargeld fehlt jede Emotionalität und aus meiner Zeit als Staatlicher Lotterieeinnehmer für die Klassenlotterie weiß ich, dass den Spielern spätestens ab EUR 10.000 eine realistische Einschätzung der Gewinnhöhe in der Regel nicht möglich war. Dazu an anderer Stelle mehr.

Reise-Gewinnspiele

Eine Reise zugewinnen, davon träumen viele Menschen. Die Auslobung eines Reisegewinnspiels ist natürlich ideal für die Touristikbranche geeignet. Aber auch in anderen Branchen kann mit der Aussicht auf eine luxuriöse Reise der besondere Anreiz geschaffen werden, an einem Gewinnspiel teilzunehmen. Die richtige Wahl der Destination kann dabei entsprechende Strahlkraft auf die Marke ausüben.

Mit einem Reisegewinnspiel spricht man im Gegensatz zum Auto- oder Bargeldgewinnspiel nicht die breite Masse an, sondern vielmehr den Individualisten und abenteuerlustigen Teilnehmer. Aber es muss ja nicht immer eine Traumreise sein, vielleicht passt ja eine Familien- oder Städtereise oder ein Wellness-Wochenende ins Budget.

Gibt es eine Reise zu gewinnen, ist für den potentiellen Gewinner wünschenswert, wenn er den Termin für den Reiseantritt selber bestimmen kann. Wenn dieser unverrückbar feststeht, nehmen erfahrungsgemäß deutlich weniger Personen am Preisausschreiben teil.

Die Auslobung eines Reisegewinnspiels ist natürlich ideal für die Touristikbranche geeignet. Aber auch in anderen Branchen kann mit der Aussicht auf eine luxuriöse Reise der besondere Anreiz geschaffen werden, an einem Gewinnspiel teilzunehmen. Durch ein Reisegewinnspiel spricht man im Gegensatz zum Auto- oder Bargeldgewinnspiel nicht die breite Masse an, sondern vielmehr den Individualisten und abenteuerlustigen Teilnehmer.

Außerdem ist für den normalen Teilnehmer nicht nachvollziehbar, warum eine 14-tägige Kreuzfahrt mit der MS Europa 2 für 2 Personen einen Wert von EUR 25.000 haben soll, wenn man ansonsten für den Jahresurlaub mit der Familie gerade einmal EUR 4.000 ausgibt.

Technik-Gewinnspiele

Mit dieser Gewinnspielvariante spricht man spezifische und eher männliche Zielgruppen an. Ob mit dem aktuellen iPad, dem begehrten neuen Smartphone, dem leistungsstarken Computer, einer kompletten Heimkinoausstattung oder einer hochwertigen Fotoausrüstung, mit hochwertigen Technikpaketen erreichen Sie die technikbegeisterte und trendige Generation.

Sonstige Sachgewinnspiele

Hierunter fallen alle anderen Gewinne, wie Möbel, Hausrat, Mode, Werkzeug etc.. Gerne werden diese Gewinne aus dem eigenen Sortiment gestellt. Damit kann man deutlich günstiger kalkulieren. Ob diese Gewinne passen, muss man im Einzelfall prüfen. Allerdings leiden die Sachgewinne oft an der wirklichen Begehrlichkeit und damit leidet auch die Teilnahmequote. Entscheidend ist, was man als Budget zur Verfügung hat, wieviel man für einen Teilnehmer ausgeben will oder kann und ob man eher Qualität oder Quantität anstrebt. Eine absolute Ausnahme stellen dabei, wie an bereits ausführlich gewürdigt, Autogewinne dar.

Wenn man eine versicherte Gewinnspiellösung umsetzen will, sollte man eher zu anderen Gewinnen greifen. Hier zahlt im Gewinnfall die Versicherung die Gewinne und man muss nicht möglicherweise am falschen Ende sparen.

Haus-Gewinnspiele

Kaum zu glauben, aber es gibt wirklich die Möglichkeit, ein Gewinnspiel zu veranstalten, bei dem ein echtes Haus verlost wird! Möglich macht das z. B. eine Gewinnspiel-Versicherung. So ein Gewinnspiel sollte man auf jeden Fall ins Auge fassen. Immerhin ist die Gewinnaussicht sehr groß und dementsprechend machen dort auch sehr viele Teilnehmer mit! Neben dem Auto träumt jeder von einem Häuschen im Grünen, wo man keine Miete mehr zahlen muss.

Renten-Gewinnspiele bzw. Zusatz-Einkommen

Eine beliebte Variante des Bargeldgewinnspiels ist das Rentengewinnspiel. Hier bekommt man im Gewinnfall über einen definierten Zeitraum monatlich oder jährlich, im günstigsten Fall sogar ein Leben lang, einen bestimmten festen Betrag. Bei jüngeren Zielgruppen ist der Begriff „Rente“ allerdings kontraproduktiv. Hier sollte man ein Synonym verwenden, z. B. Zusatzeinkommen oder Extragehalt.

Die Aussicht auf eine Rente oder ein zusätzliches Einkommen ist für eine breite Zielgruppe attraktiv, jedoch sollte hier die Gesamtgewinnsumme min. EURO 100.000 betragen. Mit der richtigen Wortwahl und der richtigen Aufmachung können Sie mit einem Rentengewinnspiel zielgenau die ältere und vorsorgende Generation ansprechen und mit einem Extraeinkommen die jüngere Zielgruppe.

Rentengewinnspiele lassen sich auch mit anderen Gewinnen kombinieren, z. B. EURO 100.000 sofort und danach 10 Jahre lang jeden Monat. EURO 1.000. Sehr erfolgversprechend ist, wenn man für sofort einen attraktiven Sachgewinn, z. B. ein Haus oder ein Auto, in Aussicht stellt und den restlichen Gewinn verrentet. Ich denke mal, dass bei der fortschreitenden Überalterung der Bevölkerung und der zunehmenden Rentendiskussion sich ganz neue Chancen für solche Gewinnkonzepte ergeben. Die Staats- und Soziallotterien haben das schon vor längerer Zeit erfolgreich aufgegriffen.

Die Aussicht auf eine Rente oder ein zusätzliches Einkommen ist für eine breite Zielgruppe attraktiv, jedoch sollte hier die Gesamt-Gewinnsumme mindestens EUR 120.000 betragen. Diesen Betrag kann man dann in eine monatliche garantierte Zahlung von EUR 1.0000 für 10 Jahre umwandeln.  Mit der richtigen Wortwahl und der richtigen Aufmachung können Sie mit einem Rentengewinnspiel zielgenau einerseits die junge Generation (Zusatzeinkommen), anderseits aber die ältere und vorsorgende Generation (Rente) ansprechen.

Gold-Gewinnspiele

Gold ist der Inbegriff von Wertzuwachs, Wertsteigerung und Sicherheit. Es gibt Goldmünzen (Krügerrand) und als Goldbarren in verschiedenen Größen. Gold wird insbesondere in Schmuck und bei hochwertigen Uhren verarbeitet. Ein Gewinn mit Gold bietet sich immer dann an, wenn man eine hohe Wertanmutung (goldene Rolex) vermitteln will und wenn die Strahlkraft von Gold auf die eigene Marke wirken soll. Es gibt aber auch Markenartikler, die haben Gold im Markenauftritt verarbeitet. Wer kennt nicht Ferrero Rocher mit der goldenen Kugel? Ferrero hat das exzellent in mehreren Gewinnspielen unter dem Motto „Verrückt nach Gold“ aufgegriffen, bei dem es Gold im Gesamtwert von EUR 500.000 bis EUR 1.000.000 zu gewinnen gab.

Einkaufsgutschein-Gewinnspiele

Ein großer Kundenkreis und eine heterogene Zielgruppe bringen oft das Problem mit sich, für alle die passenden Gewinne zu finden. Eine Reise oder ein bestimmtes Auto gefällt nicht immer jedem. Gutscheine dagegen haben den Vorteil, dass sie persönliche Wünsche von Kunden erfüllen können. Denn der Kunde hat die Möglichkeit, sich selbst auszusuchen, was er für seinen Gewinn haben möchte. Außerdem lassen sich die Gewinnspiele relativ günstig finanzieren, wenn diese im eigenen Geschäft eingelöst werden können. Gutscheine eignen sich aber eher als Beigewinne oder wenn der Hauptgewinn nur symbolisch sein soll (z.B. Gutschein für eine Einbauküche im Wert von EUR 20.000).

VIP-Event-Gewinnspiele

Hierunter fallen Tickets zu Veranstaltungen jeder Art (Künstlerauftritte, sportliche Ereignisse). Einzigartig werden solche Gewinne, wenn es „Meet & Great“- oder VIP-Tickets sind, die man als Normalsterblicher nicht käuflich erwerben kann. Regional sind solche Gewinne sehr gut geeignet, bei überregionalen Gewinnspielen muss man dazu auch das Reisearrangement gewinnen lassen.

Täglich finden auf der ganzen Welt Events statt. Vom Konzert bis hin zu sportlichen Großereignissen. Oftmals kann man den Event mit einer Urlaubsreise kombinieren, z. B. bei Formel 1 Rennen oder Weltmeisterschaften. Tickets zu den Veranstaltungen sind sehr begehrt, aber auch teuer. Denn neben den Ticketkosten kommen noch die Anreise und der Aufenthalt dazu.

Eventgewinne, insbesondere wenn es sog. „Unbuyables“ sind, die man also ansonsten nicht kaufen kann, können für Spezialzielgruppen durchaus geeignet sein, für große Gewinnspielkampagnen, die ein breites Publikum ansprechen sollen, eher nicht. Hier ist es ähnlich wie bei den Reisegewinnen. Man kann den Wert nicht richtig einschätzen.

Die Unbuyables

Aber es gibt auch Gewinne, die „unbuyable“ sind, also nicht käuflich zu erwerben. Z. B. sog. „Meet and Great“-Gewinne mit Künstlern. Die sind einerseits spektakulär, andererseits bewegen sie nicht zwingend große Massen von Teilnehmern. Warum nicht? Weil man von dem Gewinn, außer einem bleibenden Erlebnis, finanziell nichts hat. Man kann sich buchstäblich nichts dafür kaufen.  Und es gibt meistens nur einen Gewinner. Trotzdem kann das kommunikationsstrategisch ein geeigneter Gewinn sein, insbesondere wenn es gelingt, den Gewinn vorher und nachher über PR richtig auszuschlachten.

Mehr über Gewinne & Gewinnpläne finden Sie in dieser Blog-Kategorie.

HAPPY Gewinnspiel-Newsletter abonnieren und gewinnenNewsletter abonnieren und gewinnen!
Melden Sie sich jetzt zum HAPPY-Newsletter an und gewinnen Sie mit etwas Glück einen tollen Preis: Unter allen Neuanmeldungen wird jede Woche eine HAPPY-Powerbank verlost.

Wir wünschen viel Glück. Hier geht es zum Newsletter-Abonnement.

Über den Autor

Dietmar GrünbergDietmar Grünberg

Dietmar Grünberg ist Vorsitzender des Aufsichtsrats der HAPPY Marketing Solutions AG und neben Lothar Mende und Patrick Grünberg Gründer der HAPPY Secure Promotions GmbH. Die HAPPY Group ist der spezialisierte Full-Service-Dienstleister für Gewinnspiel-Lösungen und abgesicherte Promotions.

Als Experte für Gewinnspiel-Marketing kann Grünberg auf weit über 40 Jahre einschlägige Erfahrung mit mehr als 1.000 veranstalteten Gewinnspielen zurückgreifen. Wenn Sie ein eigenes Gewinnspiel erstellen wollen, ist er der richtige Ansprechpartner für Sie.

Sie haben noch Fragen zu Gewinnspielen allgemein oder zu abgesicherten Promotions? Als Gewinnspiel- und Promotion-Experten steht Ihnen die HAPPY Group jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

Total Page Visits: 3503 - Today Page Visits: 14

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste