Gewinnspiel-Verstärker und -Barrieren

image_pdfimage_print

Die Teilnahme an Gewinnspielen kann mit verschiedenen Instrumenten forciert und gelenkt werden. Nutzen Sie deshalb unbedingt Gewinnspiel-Verstärker.

  • Mit Sofort- und Garantiegewinnen werden z. B. zusätzliche Potentiale mobilisiert, weil ja jeder Teilnehmer etwas gewinnt.
  • Mit einem sog. „Early Bird“ kann man eine schnelle Teilnahme, bevor sie vergessen wird, auslösen. Hier kann ein Zusatzgewinn versprochen werden, wenn man z. B. unter den ersten 50 Teilnehmern ist oder wenn man bis zum XX.XX.XXXX teilgenommen hat.

 

 

 

  • Oder Sie lassen einen Countdown runterlaufen.

  • Wenn man einen Teilnehmer zusätzlich animieren will, könnte man ihn schon einmal die Wunschkonfiguration eines möglichen Autogewinns wählen lassen.
  • Dramatisieren Sie den Ziehungstermin oder die Zwischenziehung, indem Sie einen Countdown-Zähler einbauen.
  • Zeigen Sie Testimonials auf von echten Gewinnern vergangener Gewinnspiele oder bei einem Gewinnspiel mit mehreren Ziehungen von der laufenden Aktion. Das erhöht die Glaubwürdigkeit und forciert die Teilnahmequote.
  • Wenn das Gewinnspiel vorbei ist, veröffentlichen Sie an die regionale und überregionale Presse eine PR-Nachricht mit einem Bild von der Gewinnübergabe.
  • Eine besonders clevere Vorgehensweise ist, wenn man einen persönlichen Mehrwert für den Kunden miteiner viralen Ausweitung der Teilnehmer verbindet. Ist das Gewinnspiel B. so  gestaltet, dass  ein  Teilnehmer animiert wird,weiteren Bekannten davon zu berichten, sollte er für diese Werbung – evtl. durch zusätzliche Gewinnchancen -belohnt werden. Oder man lässt alle zusammen etwas gewinnen, ohne dass einer dem anderen eine Chance wegnimmt.
  • Bei einem Printgewinnspiel kann man darüber hinaus die klassischen Responseverstärker auch für das Gewinnspiel nutzen: Rubbelfelder, Losröllchen, Aufreißfenster, Magiccolour, Etiketten, etc.
  • Wenn das Gewinnspiel vorbei ist, veröffentlichen Sie an die regionale und überregionale Presse eine PR-Nachricht mit einem Bild von der Gewinnübergabe.

Stellen Sie auf jeden Fall eine barrierefreie Teilnahme sicher

Eine Teilnahme sollte so einfach wie möglich gemacht werden: Ein einfaches, leicht ausfüllbares, fehlertolerantes und klar strukturiertes Formular. Darin die Abfrage des Geburtsdatums (wegen der Volljährigkeit), die Bestätigung der Teilnahmebedingungen und ein separates aktives Werbeeinverständnis. Bei Internet-Gewinnspielen ist auf jeden Fall die E-Mail-Adresse abzufragen. Je nach Konzept kann man noch einen Wunschgewinn (Sachgewinn oder Bargeld) ankreuzen lassen.

Bei der Datenabfrage sollte allerdings nicht übertrieben werden, denn dies sind Filter und führen zu Teilnahmeabbrüchen. Ggf. kann eine Datenabfrage im Internet auch 2-stufig erfolgen. Zunächst nur ein Kurzdatensatz mit Vorname, Name und E-Mail-Adresse und nach Bestätigung des Werbeeinverständnisses (DOI) die Abfrage der vollständigen Adresse auf einem weiteren Registrierungsformular. Hierfür könnte als Begründung die Zusendung des Gewinns im Gewinnfall genannt werden.

Was hält Verbraucher noch davon ab, an einem Gewinnspiel teilzunehmen?

Die Unsicherheit über die Verwendung der persönlichen Daten ist ebenfalls ein möglicher Grund für die Nichtteilnahme. Hinzu gesellen sich mangelnde oder ungenügende Aufklärung über die Gewinnchancen und über die Regularien. Problematisch ist auch, wenn der Veranstalter, das Produkt bzw. die Werbebotschaft nicht zu den ausgelobten Gewinnen passen.

Ein paar krasse Beispiele, wie man Teilnehmer daran hindert, an einem Gewinnspiel teilzunehmen, finden Sie in meiner Kategorie „Rote Karte“-Gewinnspiele.

In eigener Sache: Mit meiner Firma HAPPY Marketing Solutions GmbH konzipieren und betreuen wir exklusive Gewinnspiel-Lösungen im Full Service. Erstklassige Expertisen aus Genossenschaften, Handel, Dienstleistung und Industrie belegen unsere Kompetenz als der führende Dienstleister für exklusive Gewinnspiel-Lösungen. Besuchen Sie die Webseite von HAPPY Marketing Solutions  und schauen Sie sich dieses kurze Video an.

Bitte beachten Sie: Diese Blog-Information ist ein unverbindlicher und kostenloser Service und stellt keine Rechtsberatung dar. Denn das Rechtsberatungsgesetz verbietet Personen, die nicht dazu befugt sind, die konkrete Rechtsberatung im Einzelfall.  Deshalb kann der Blog bei einem konkreten Thema nicht den Gang zu einem Rechtsanwalt ersetzen. Für eine verbindliche, rechtliche Auskunft wenden Sie sich also bitte an Ihren Anwalt.

Hier können Sie mir folgen:

Dietmar Grünberg auf LinkedIn Dietmar Grünberg auf XING Dietmar Grünberg +49 6103 2053 700 E-Mail an Dietmar Grünberg HAPPY Marketing Solutions auf Facebook Unternehmensvideo HAPPY Marketing Solutions Homepage HAPPY Marketing Solutions

Blog-Abonnement

Wenn Sie daran interessiert sind, über neue Blogbeiträge informiert zu werden, dann abonnieren Sie unseren Newsletter. Einfach Ihre E-Mail oben rechts unter Blog-Abonnement eintragen.

649total visits,2visits today

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.