Metzgerei macht aus Bon-Pflicht ein Gewinnspiel – und erntet großes Lob

Seit dem 1. Januar müssen Händler einen Kassenbon ausgeben. Das stößt von Anfang an auf große Kritik. Eine Metzgerei aus Mainz hat aus der Not jetzt eine Tugend gemacht: Kunden können mit ihrem Bon an einem Gewinnspiel teilnehmen.

Eine Metzgerei aus Mainz hatte mit der Einführung der Kassenzettel-Pflicht eine kreative Idee. Sie geben ihren Zetteln eine weitere Aufgabe und machen sie kurzerhand zu einem Lottoschein. Einmal in der Woche zieht der Metzger dann einen Gewinner. 

Weil Kunden trotz Bon-Pflicht, die seit dem 1. Januar gilt, die kleinen Zettel nicht immer mitnehmen wollen, hatte eine Metzgerei in Mainz eine kreative Idee: Sie startet eine verrückte Kassenbon-Lotterie.

Mainzer Metzgerei startet kreative Kassenbon-Lotterie

Auf der Facebookseite der „Metzgerei beim Peter“ kündigte Peter am 3. Januar ein Gewinnspiel an. Kunden, die teilnehmen wollen, können dazu einfach ihren Namen auf den Beleg schreiben und nehmen damit an dem Gewinnspiel teil.

Einmal in der Woche, so heißt es in dem Post weiter, wird dann in der Metzgerei ein Gewinner gezogen. Die Teilnahme ist – theoretisch – kostenlos. Der Kunde aber muss natürlich mindestens ein Produkt an der Fleischtheke kaufen, um einen Kassenbon zu bekommen.

Die Kassenbonpflicht hat auch bereits für einen kuriosen Polizeieinsatz gesorgt: Ein Mann bestand nach dem Besuch einer Sauna auf den Kassenzettel. Erst die hinzugerufenen Polizisten konnten schließlich schlichten.

Als Gewinne kündigte die Metzgerei Anfang Januar zum Beispiel ein Rumpsteak oder Champagner an. Und bereits drei Tage später zieht die Glücksfee auf einem Facebook-Video bereits den ersten Gewinner des Bon-Gewinnspiels. Der Preis: „Ein Rumpsteak auf’s Haus vom Peter“, sagt der Metzger auf der Tonspur des Videos.

Bei den Facebook-Usern kommt diese Idee sehr gut an. „Aus der Not eine Tugend machen, super Sache!“, schreibt Nutzer Hendrik unter dem Ankündigungspost. „Peter, du bist grandios!!!!!“, schreibt eine andere Nutzerin. Der Post, dass es bei der „Metzgerei beim Peter“ mit Beginn der Kassenzettel-Pflicht eine Lotterie gibt, wurde innerhalb einer Woche gut 54 Mal geteilt.

Die Tatsache, die den Nutzern wohl am besten an dieser Aktion gefällt: Die Metzgerei gibt den Zetteln, die ansonsten wohl sofort im Mülleimer gelandet wären, eine zweite Aufgabe. Sie werden zum Lottoschein.

Quelle: inFranken.de

Und hier ist noch ein Beispiel für eine Kassenbon-Lotterie, wie auf ffh.de berichtet wird:

Gegen Bon-Flut: 
BÄCKEREI IN KÖRLE STARTET GEWINNSPIEL

Bei der Bon-Lotterie konnte man bereits Gratisbrötchen oder, wie auf dem Bild zu sehen, 50 % auf den Samstagseinkauf gewinnen. Auch wenn es nur ein Brötchen ist, das man kauft – ein Kassenbon wird trotzdem gedruckt. Seit dem 1. Januar 2020 ist das ja Pflicht. Das Problem: Die Kunden wollen den Bon meistens nicht und die Verkäufer bleiben auf dem Müll sitzen.

Gewinner wird samstags ausgelost

Die „Dörfbäckerei Schade“ in Körle hat jetzt eine ganz kreative Methode gefunden, die Bons loszuwerden. Aus allen Kassenbons wird jetzt nämlich ein Lotteriespiel. Jeden Samstag wird ein Gewinner ausgelost – und seitdem, nimmt gut die Hälfte der Kunden das Stückchen Papier auch mit, so Verkäuferin Eva Käsemodel zu FFH.

Gratisbrötchen oder 50 Prozent auf den Einkauf

Auf jeden Bon steht eine fortlaufende Nummer. Eine wird dann zufällig ausgewählt. Der Gewinner wird dann auf eine Tafel im Laden geschrieben – und auf der Facebook-Seite des Chefs, Bernd Finke, bekanntgegeben. Zu gewinnen gab es bisher schon Gratisbrötchen oder auch 50% auf den Samstags-Einkauf. 

AUF SEINEM FACEBOOK-PROFIL GIBT CHEF BERND FINKE DEN GEWINNER BEKANNT:

Bernd Finke

Bei der heutigen Kassenbonverlosung gewinnt das Los mit Datum 21.01.2020 
und Bon Nummer 76

Der Preis von 50% Rabatt darf gerne entgegengenommen werden. 

Viele Grüße aus Körle

Eure Dorfbäckerei Schade

Quelle: ffh.de

Mehr über Kassenbon-Gewinnspiele finden Sie in dieser Kategorie.

Übrigens, am 20. März ist Weltglückstag. Lesen Sie hierzu den Blogbeitrag.

HAPPY-Gewinnspiele sind gut für den Handel

HAPPY Marketing Solutions hat eine Gewinnspiel-Lösung entwickelt, die codebasiert ist und bei der auch Kassenbons hochgeladen oder Kassenbon-Nummern registriert werden können. HAPPY hat dies u. a. für Brennenstuhl in über 4.000 Baumärkten und für Morris Fenderbaum in den Müller-Drogeriemärkten realisiert. Aktuell lief ein Gewinnspiel von PUMA bei Footlockers sowie von Tom Tailor bei Sinn-Leffers. Was die HAPPY-Gewinnspiel-Lösung so besonders beliebt im Handel macht, lesen Sie in dem Blogbeitrag HAPPY-Gewinnspiele sind gut für den Handel.

Über den Autor

Dietmar GrünbergDietmar Grünberg

Dietmar Grünberg ist Vorsitzender des Aufsichtsrats der HAPPY Marketing Solutions AG und neben Lothar Mende und Patrick Grünberg Gründer der HAPPY Secure Promotions GmbH. Die HAPPY Group ist der spezialisierte Full-Service-Dienstleister für Gewinnspiel-Lösungen und abgesicherte Promotions.

Als Experte für Gewinnspiel-Marketing kann Grünberg auf weit über 40 Jahre einschlägige Erfahrung mit mehr als 1.000 veranstalteten Gewinnspielen zurückgreifen. Wenn Sie ein eigenes Gewinnspiel erstellen wollen, ist er der richtige Ansprechpartner für Sie.

Sie haben noch Fragen zu Gewinnspielen allgemein oder zu abgesicherten Promotions? Als Gewinnspiel- und Promotion-Experten steht Ihnen die HAPPY Group jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

Total Page Visits: 1421 - Today Page Visits: 1

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste